Naturwissenschaften

 

 

Der naturwissenschaftliche Bereich an der Jean-Krämer-Schule besteht neben unseren modern eingerichteten und gut ausgestatteten Fachräumen noch aus einigen Terrarientieren, einem Schulgarten mit Fischteich und einem grünen Schulhof.

 

Für jedes naturwissenschaftliche Fach gibt es einen großen Experimentalraum, den wir für unseren Teilungsunterricht in zwei kleinere Teilungsräume umwandeln können. Im Physikraum und im Chemieraum arbeiten wir neben der althergebrachten Kreidetafel sehr häufig mit dem interaktiven Whiteboard.

Der Unterricht ist vielfach bestimmt durch experimentelles Arbeiten und alltagsbezogene Stoffauswahl, bietet aber auch theoretisches Grundlagenwissen, welches zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe befähigt. Für eine gezielte Vorbereitung auf den jeweiligen Schulabschluss und eine maximale Förderung unserer Schüler und Schülerinnen wird der Chemie- und Physikunterricht ab der 9. Jahrgangsstufe leistungsdifferenziert unterrichtet.

 

Wer sich über den Unterricht hinaus mit den Naturwissenschaften beschäftigen möchte, kann auf ein breites Angebot an Ganztagskursen am Nachmittag zurückgreifen. Hier gibt es den Ganztagskurs „Garten“ indem viel Zeit im Schulgarten und am Teich verbracht wird; oder den Ganztagskurs „Natur-Erlebnis-Schule“ kurz NES, indem wir neben Exkursionen in den ZOO oder zu den Fledermäusen in die Zitadelle Spandau viele Experimente durchführen, die den jungen Naturwissenschaftler begeistern.

 

 

 

In der Chemie findet ein wechselndes Angebot im Ganztagsbereich statt. Unter anderem geht es dort um das Schmelzen und Biegen von Glas, Chemie, die knallt und stinkt oder das Kochen von Bonbons.

 

 


 

Das heißt, für Jeden oder Jede bietet die Jean-Krämer-Schule im naturwissenschaftlichen Bereich etwas an. Und sollten über unser Angebot hinaus noch andere Wünsche bestehen, sprecht mit uns!

 

Euer NAWI-Lehrer-Team